Connect with us

Clever vernetzt – wie Bundeling die B2B-Kommunikation im Sportbusiness revolutioniert


Das vergangene Jahr 2020 hat, bedingt durch die auch im April 2021 weiterhin andauernde Corona-Pandemie, vieles verändert: Zahlreiche Unternehmen wurden in diesem Zusammenhang unter Anderem von Kurzarbeit, Ladenschließungen und Produktionsausfällen hart getroffen.

Auch das jahrzehntelang stetig wachsende Sportbusiness blieb dabei nicht verschont. Exemplarisch sei hierbei der Fußball angeführt: So blieben seit dem Bundesliga-Restart der Saison 2019/20 im Mai des vergangenen Jahres die Stadien der höchsten deutschen Spielklasse pandemiebedingt weitestgehend leer. Der Spielbetrieb in den Spitzenligen des Handballs und im Eishockey wurde zum Saisonende hin gar gänzlich ausgesetzt.

Leere Ränge im Profisport bedeuten gleichzeitig auch den Wegfall der Spielstätten als zentrale Begegnungs- und Vernetzungsplattform zwischen Vereinen und Fans, vor allem aber auch zwischen den Stadionbesuchern untereinander. Besonders deutlich wird das beim Thema Hospitality, einem Bereich, in dem der persönliche Austausch vor Ort eines der zentralen Assets darstellt. Nicht zuletzt ist das Netzwerken für viele VIP-Gäste weiterhin einer der Hauptgründe für den Ticketkauf. Dies bestätigt auch eine von der globalen Sportbusiness-Agentur SPORTFIVE durchgeführte und nebenstehende Befragung von über 1.200 VIP-Gästen.

Nicht also erst seit der Pandemie, ganz sicher jedoch verstärkt durch diese, gilt es für Profiklubs in diesem Zusammenhang die allgemeine B2B-Kommunikation zwischen Verein und Partner, sowie zwischen Partnern untereinander zu hinterfragen und neu zu bewerten.

Diesen Weg ging als einer der Ersten – bereits vor Ausbruch der Corona Pandemie in Europa – der deutsche Eishockey-Erstligist Krefeld Pinguine und führte in Kooperation mit Bundeling zu Mitte des Jahres 2019 die Bundeling Business App ein.

„Damals haben wir noch mit Emails gearbeitet, haben sehr viele Telefonate geführt. Mittlerweile haben wir festgestellt, dass wir als Krefeld Pinguine die ideale Plattform als Sportverein darstellen, damit Partner sich miteinander verbinden und netzwerken können. Dafür bietet Bundeling die ideale Plattform.

Fabian Herzog, Sponsoring Manager bei den Krefeld Pinguinen

BUNDELING UND SPORTFIVE

Wie Vereine die Kommunikationsplattform in der aktuellen Situation proaktiv für sich nutzen und ihrer jeweils einschlägigen Zielgruppe gleichzeitig tolle Mehrwerte verschaffen können, veranschaulicht die Partnerschaft zwischen Bundeling und SPORTFIVE. Die Sportbusinessagentur befasst sich im Rahmen einer interdisziplinären Projektgruppe bereits seit einiger Zeit mit dem Hospitalityprodukt der Zukunft. Konkret geht es dabei u.A. darum neue Maßstäbe für die digitale Customer Journey zu setzen und die Potenziale der zahlreichen Touchpoints zwischen Kunden und Verein/Vermarkter bestmöglich auszuschöpfen.

SPORTFIVE und der digitale Dienstleister gaben Ihre Zusammenarbeit Ende Juli 2020 bekannt. Im Mittelpunkt stehen dabei insbesondere digitale Lösungen, welche es Rechtehaltern ermöglichen, eine sichere und interaktive Business-Plattform für die Vernetzung von Kunden und Partnern bereitzustellen und auf diese Weise die Kundenkommunikation zu verbessern und zu vereinfachen.

Stand heute wurde die Bundeling-Lösung bereits bei zwei SPORTFIVE-Partnervereinen gelauncht, dem 1. FC Nürnberg und dem 1. FC Union Berlin.

CASE: 1. FC NÜRNBERG

Im Rahmen des virtuellen Club-Doppelpass’ launchte der 1. FC Nürnberg am 10. Dezember 2020 als erster SPORTFIVE-Klub die Bundeling App als Frankens emotionalste Business-Community. Eine umfangreiche Einführung inkl. digitaler Veranschaulichung zu den wesentlichen Features & Funktionen der Business Community App gab es seitens Michael Wardatzki, Direktor DACH bei Bundeling, für alle Zuschauer des Club-Doppelpass‘ live dazu. Der Launch wurde und wird redaktionell begleitet, digital über bspw. FCN.de, LinkedIn und den VIP-Newsletter verlängert und im Stadion (LED-Bande) beworben. 

Ziel der neuen Plattform war und ist dabei für den Club insbesondere all das, was in Zeiten von Corona zunehmend schwieriger erscheint, aber bereits vor der Pandemie von enormer Bedeutung war: Der allgemeine Austausch und die Vernetzung zwischen Partnern und Sponsoren des Vereins.

Der Club möchte sich als das ultimative Netzwerk in Nordbayern etablieren – sei es in sportlicher, gesellschaftlicher oder wirtschaftlicher Hinsicht. Mit der Business-Community App beschreiten wir zusammen mit unserem Innovationspartner Exasol digitale Wege und ermöglichen unseren Partnern eine noch effektivere Interaktion – mit uns und untereinander. Wir wollen unsere Region voranbringen.“

Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand des 1. FC Nürnberg

Darüber hinaus nutzt der Club die neue App, um in der Region sichtbar zu sein und um im B2B eine neue Ansprache zu finden. Die Out-of Home-Kampagne „Frankens emotionalste Business Community“ wird über Kooperationspartner wie den Albrecht Dürer-Airport Nürnberg, die Nürnberger Nachrichten und die Stadtreklame gespielt.

Exemplarisch dazu werden im  Folgenden zwei kreative und individuelle App-Features nochmal detailliert am Beispiel der Business Community App des FCN beleuchtet.

Der Kommunikationskanal Glubb Geflüster bietet allen App-Usern die regelmäßige Möglichkeit Themenspezifische Fragen an den Verein zu richten (und diese auch unmittelbar beantwortet zu bekommen).

Dabei können – wie hier im Beispiel etwa Feedback zur neuen Plattform als solches – Themen wie

+ (Heim-)Spieltage
+ Kundenzufriedenheit
+ Vereinseigene (Business)Events
+ Merchandising-Aktionen
+ Transfergerüchte
+ und mehr…
diskutiert werden.

Die Vorteile:

  • Direkter und intuitiver Kommunikationskanal des Vereins für die Ansprache der App-User durch den Verein
  • Transparenz, Interaktion und direkte Feedbackmöglichkeiten für die App-User
  • Multi Media Upload (Bilder/Videos/Dokumente) für alle App User schnell und einfach möglich

App-Funktionen im Überblick

  • Profile der Partner des FCN vom Hauptsponsor bis zum Clubfreund
  • Durch App-User selbstverwaltete Kontakte aller Community-Mitglieder
  • Netzwerkfunktion und direkte Kommunikation mit anderen App Usern
  • App-exklusive Gruppenchats zu ausgewählten Themen & Aktionen
  • Punktuelle Umfragen zu relevanten Themen
  • Business-News aus dem Umfeld des 1. FC Nürnberg
  • Eventkalender mit Veranstaltungen der Netzwerkpartner
  • Einladungsmanagement für vereinseigene Business Events
  • Markplatz für eigene Posts

CASE: 1. FC UNION BERLIN

Die Sponsorenfamilie des 1. FC Union Berlin ist in den letzten Jahren stetig gewachsen, sodass schon lange nicht mehr jeder jeden persönlich kennt. Um in diesem Zusammenhang den Austausch untereinander zu stärken und die Kontaktpflege auch abseits der persönlichen Zusammenkünfte zu vereinfachen, launchte der Verein die Bundeling App unter dem Namen „Eisernes Netzwerk“ im Februar diesen Jahres 2021. Der Launch erfolgte im Rahmen eines virtuellen Partnerabends mit Union-Spieler Max Kruse.

Der direkte Kontakt mit unseren Partnern steht für uns natürlich immer noch an erster Stelle. Wir kennen alle unsere Sponsoren persönlich und legen großen Wert auf den gemeinsamen Austausch. Miteinander in Kontakt zu bleiben – gerade in dieser Zeit – ist uns sehr wichtig. Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem „Eisernen Netzwerk“ nun eine Plattform bieten können, die unsere Sponsorenfamilie auch virtuell noch enger verbindet.

Thomas Stäpke, Geschäftsführer Finanzen & Vertrieb 1. FC Union Berlin

Zwei der am besten angenommenen und interaktionsseitig stärksten Features des Eisernen Netzwerks werden hier nochmal im Detail vorgestellt.

Beim Eisernen Tippspiel bekommt jeder App-User jeweils im Vorfeld zu den Bundesligaspielen des 1. FC Union Berlin die Möglichkeit, seinen individuellen Ergebnistipp in den Kommentaren abzugeben. Zur Verlosung stehen dabei regelmäßig exklusive Preise wie z.B. unterschriebene Merchandising-Produkte. Die Verkündung der Gewinner erfolgt direkt im Anschluss an das Spiel innerhalb des Kanals.

Die Vorteile:

  • Aufmerksamkeits- und Interaktionsstarkes Tool durch Anreiz Produktverlosung
  • Kunden- bzw. App User Bindung durch Money-can’t-buy-Effekte

Darüber hinaus zieht Thomas Stäpke außerdem ein erstes Zwischenfazit hinsichtlich der Kooperation und beantwortet prägnant die drei folgenden Fragen zur Union-spezifischen Bundeling-Lösung.

Wie bewerten Sie die bisherige Zusammenarbeit mit Bundeling? 

„Im Februar dieses Jahres haben wir die Plattform als erster Klub in der Bundesliga eingeführt, darüber sind wir sehr froh. Wir konnten unseren Business Partnern in dieser herausfordernden Zeit, ohne den gewohnten direkten und persönlichen Kontakt an Spieltagen im Stadion An der Alten Försterei, die Möglichkeit bieten, innerhalb des Kosmos des 1. FC Union Berlin miteinander zu interagieren. Die vielen inzwischen etablierten Funktionen der Plattform, vor Allem aber die regelmäßige Nutzung und das positive Feedback der App-User nach den ersten drei Monaten, bestätigen uns in der Entscheidung zur Einführung der neuen Business-App.“ 

Was sind in diesem Zusammenhang die aktuellen Herausforderungen?

Wir wissen natürlich, dass wir nicht alle Business Partner des Vereins über die neue Plattform erreichen. Einige erhalten ihre Informationen und Updates rund um den Verein auch weiterhin bevorzugt via Newsletter oder auf dem persönlichen Wege. Auch sagt die Kommunikation via App nicht jedem zu. Wichtig ist es an dieser Stelle zu erwähnen, dass die neue Plattform nicht die alleinige Wahrheit beherbergt. Vielmehr geht es uns weiterhin darum, jeden Partner des Vereins über den jeweils bevorzugten Kommunikationskanal anzusprechen und die App in diesem Zusammenhang als ergänzendes Instrument zu nutzen. Wir legen traditionell den größten Wert auf den gemeinsamen, persönlichen Austausch, nach Möglichkeit bei uns im Stadion. Trotzdem, oder gerade deswegen ist es wichtig, unserer Sponsorenfamilie die Vernetzung über das EISERNe Netzwerk nun auch digital ermöglichen zu können, unmittelbar, Orts- und Zeitunabhängig.

Welches Potenzial sehen Sie für das EISERNe Netzwerk in Zukunft?

„Nach meiner Überzeugung stehen wir, trotz der bereits sehr ordentlichen Aktivität innerhalb der App, erst am Anfang. Wir haben gezeigt, dass wir der Plattform, etwa durch die optische Aufmachung oder auch die Schaffung von App-exklusiven Contentformaten, unseren ganz individuellen Union-Charakter geben konnten. Es gilt nun, die Plattform über die jederzeit ansprechende inhaltliche Ausstattung und die technische Optimierung hinaus stetig weiter zu entwickeln. Wir befinden uns dazu im regelmäßigen Austausch mit Bundeling, sodass zu jederzeit auf individuell aufkommende Bedürfnisse reagiert werden kann. Ich bin sicher, dass es uns nachhaltig gelingen wird, bestehende und neue Partner des 1. FC Union Berlin für das EISERNe Netzwerk zu begeistern.“

App-Funktionen im Überblick

  • Profile der Partner des FCU vom Hauptsponsor bis zum Union Club Partner
  • Durch App-User selbstverwaltete Kontakte aller Netzwerk-Mitglieder inkl. privater Chat Funktion
  • Netzwerkfunktion und direkte Kommunikation mit anderen App Usern
  • Individuelles Talkformat mit Sponsoren & Business Partnern des Vereins
  • App-exklusives Tippspiel inkl. Verlosung von Money can’t buy Produkten
  • App-exklusiver Spieltagschat
  • Punktuelle Umfragen zu relevanten Themen
  • Business-News aus dem Umfeld des 1. FC Union Berlin
  • Eventkalender mit Vereinseigenen Veranstaltungsformaten
  • Markplatz für eigene Posts

AUSBLICK

Zwar hat die Partnerschaft zwischen SPORTFIVE und Bundeling mit dem 1. FC Nürnberg und dem 1. FC Union Berlin bereits zwei erfolgreiche Cases hervorgebracht, dennoch steht man in seinen gemeinsamen Ambitionen noch am Anfang. Weitere Klubs sollen zeitnah folgen und auch die App gilt es stetig um neue, individuelle Features und Schnittstellen weiter zu entwickeln.

Aus den Gesprächen mit unseren Kunden, die VIP-Tickets buchen, nehmen wir immer wieder das Bedürfnis mit die VIP-Community des Vereins zu nutzen, um sich untereinander auszutauschen und Geschäft anzubahnen.  Ein weiterer wichtiger Faktor ist die gesuchte Nähe zum jeweiligen Verein. Das bedeutet Zugang zu exklusiven News wie z.B. einem vorab kommunizierten Transfer und Formaten wie z.B. behind-the-scenes-Videos oder exklusiv über die Plattform geteilten Interviews mit Spielern und Vereinsoffiziellen. Als Basis für die VIP-Community wird von unseren Kunden eine stets über das Smartphone verfügbare und leicht zu nutzende digitale Plattform favorisiert. Die Business Netzwerk App von Bundeling bietet uns die Möglichkeit die genannten Kundenbedürfnisse zu bedienen sowie lebhafte und wertstiftende VIP-Communitys bei unseren Partnervereinen zu fördern. Mit der Business Netzwerk App von Bundeling ergänzen wir den emotionalen Kern des Hospitality-Produktes, den Spieltag, um eine wertvolle Austauschplattform für Kunden, Verein und Vermarkter.“ – Mario Lucan, Executive Director Product Management SPORTFIVE

Wir führen eine gute gemeinsame Partnerschaft mit SPORTFIVE und kommunizieren regelmäßig zu den im Rahmen der bereits gelaunchten Projekte 1. FC Nürnberg und Union Berlin umgesetzten Aktionen und Maßnahmen. Wir wollen Communities intelligent, kreativ und auch einfach zusammenbringen, weshalb wir in gemeinsamer Absprache verschiedene Funktionen wie eine Netzwerkübersicht, Veranstaltungen, eigene (Web)Inhalte und Interaktionsmöglichkeiten, wie z.B. durch einen (Gruppen)Chat, Neuigkeiten und einen digitalen Marktplatz, für alle Sponsoren und Partner bündeln. So können die Sponsoren und Partner auch digital miteinander in Kontakt treten, sich auch noch innerhalb der Plattform vernetzen und durch die direkten Kontakte miteinander ins Geschäft kommen. In der Vergangenheit konnten wir gemeinsame Projekte, wie z.B. auch die Webversion, fertigstellen. Diese Webversion wird mit dem eigenen Account am Desktop genutzt und kann so die Kommunikation vereinfachen, wenn man sich am Arbeitsplatz aufhält und nicht unterwegs ist. Um weiterhin innovativ zu bleiben, arbeiten wir ständig an der technischen Optimierung und Weiterentwicklung unserer Plattform. So liegt der Fokus aktuell auf der Einführung einer Single Sign-On Lösung für das E-Ticketing und Verknüpfung mit dem gesamten CRM. Außerdem arbeiten wir auch an der Entwicklung einer „Groupmanager“ Benutzerrolle bei welcher ein Rechtehalter oder Unternehmen explizit die gewünschten Rechte, zur Einstellung und Veröffentlichung von Beiträgen, Veranstaltungen o.ä. innerhalb der eigenen Organisation,  definieren kann.“ – Michael Wardatzki, Direktor DACH bei Bundeling

Jetzt Ihre Daten eingeben und mehr erfahren!

Mit Setzen des vorstehenden Häkchens willige ich ein, dass SPORTFIVE die von mir zur Verfügung gestellten Daten nutzen darf, um mich zu kontaktieren und mir weitere Informationen und interessante Insights sowie Angebote zum Sponsoring und Sportmarketing zu übersenden. Mir ist bewusst, dass ich meine Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen kann, indem ich auf den Link am Ende jeder von SPORTFIVE übersandten E-Mail klicke oder direkt eine E-Mail an de.info@sportfive.com sende. SPORTFIVE werden meine Daten mit größter Sorgfalt und in Einklang mit den einschlägigen datenschutzrechtlichen Regelungen erheben, verarbeiten und speichern. | Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende dieser Website.


SHARE NOW

x

Newsletter-Anmeldung

Interesse an den aktuellsten News und Insights aus dem Sportbusiness und der Sportmarketing-Welt? Dann subscriben Sie hier!
Mit Setzen des vorstehenden Häkchens willige ich ein, dass SPORTFIVE die von mir zur Verfügung gestellten Daten nutzen, um mich zu kontaktieren und mir weitere Informationen und interessante Insights sowie Angebote zum Sponsoring und Sportmarketing zu übersenden. Mir ist bewusst, dass ich meine Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen kann, indem ich auf den Link am Ende jeder von SPORTFIVE übersandten E-Mail klicke oder direkt eine E-Mail an de.info@sportfive.com sende. SPORTFIVE werden meine Daten mit größter Sorgfalt und in Einklang mit den einschlägigen datenschutzrechtlichen Regelungen erheben, verarbeiten und speichern. | Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende dieser Website.